Dez 012009
 

Daß Baden-Württemberg im Gegensatz zu Bayern und anderen Ländern für die anlaßunabhängigen Waffenaufbewahrungskontrollen eine „Dienstleistungsgebühr“ von 46 Euro erheben will (und wohl auch wird) war schon seit längerem klar.

Jetzt sind aber auch (schon) die einen oder anderen betroffenen Schützen darauf aufmerksam geworden. Der Südkurier berichtet. Man kann dort auch abstimmen….

 Posted by at 12:31

Sorry, the comment form is closed at this time.