Okt 172009
 

Auch wenn es Satire ist, der Artikel der Großkaliberschützen Dreiländereck „Grüne fordern Stop von anlaßlosen Kontrollen“ zeigt deutlich die verlogene Doppelmoral der Grünen auf: Den Islamisten zugestehen wollen was man den eigenen mehrfach überprüften und damit nachweislich gesetzestreuen, anständigen deutschen Mitbürgern verweigert.

Der Text auf der Islamistenseite: „Die Landtagsgrünen in Niedersachsen haben in einem Gesetzesentwurf die sofortige Einstellung der von der Polizei durchgeführten so genannten anlasslosen Moscheekontrollen gefordert. Diese seien integrationspolitisch kontraproduktiv, verfassungswidrig und würden Muslime unter Generalverdacht stellen.
“Diese Kontrollen sind ein Eingriff in die ungestörte Religionsausübung und haben bisher keinerlei Erfolge gebracht”, sagte der innenpolitische Sprecher Ralf Briese gestern in Hannover. “Sie werden von den Gläubigen als Generalverdacht empfunden und wirken diskriminierend!” Der Grünen-Politiker wies darauf hin, dass “diffuse Massenkontrollen ohne konkreten Tatverdacht nicht mit den Grundrechten vereinbar” seien. Briese verwies dazu auf die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes; mehrfach sei dort anlasslosen Kontrollmaßnahmen “eine klare Abfuhr erteilt” worden. “Die Polizei darf nur bei einer konkreten Verdachtslage entsprechende Maßnahmen durchführen.”“

Na schön, ha, ha. Die Grünen sind eine Islamistenpartei, das wissen wir jetzt. Sie wollen uns das Recht auf privaten Waffenbesitz absprechen lassen, das ist ja bekannter Fakt. Die obige Grünen-Forderung (Stimmenfang bei den Islamisten) ist einfach nur eine Beleidigung für jeden anständigen Deutschen, insbesondere die Legalwaffenbesitzer. Wer jetzt -als Legalwaffenbesitzer- noch die Grünen unterstützt muß anscheinend nicht mehr im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte sein.

Sollten die Grünen mit Ihrer Forderung allerdings durchkommen, was ist dann zukünftig mit den Kontrollen der anständigen und ehrlichen Waffenbesitzer?

 Posted by at 15:08

Sorry, the comment form is closed at this time.