Jun 112009
 

Der Bayerische Rundfunk (für was bezahlen wir eigentlich GEZ-Gebühren?) hetzt gegen den Neubau eines Luftgewehr-Schießstandes unter einer Schule. Berufshetzter Christian Pfeiffer kommt zu Wort, auch der bayerische Kultusminister Spänle outet sich als Berufsbetroffener. Diese PC kann einen einfach nur anwidern. Hier der Film. Auf Mittwoch klicken, „Kontrovers“ auswählen, ab ca. 6:38 Min. geht’s los.

 Posted by at 09:24

  3 Responses to “Medienhetze geht weiter!”

  1. Was mich interessiert wäre: Warum wird immer wieder der „Kriminologe“ C. Pfeiffer bemüht? Er hat doch seine „Reputation“ mit dem Gutachten zum Fall Joseph Kantelberg-Abdullah im Jahre 2000 unter Beweis gestellt!

    Im Jahre 2000 beförderte ein Gutachten Pfeiffers maßgeblich den so genannten Joseph-Fall um den Tod des achtjährigen Joseph Kantelberg-Abdullah in der sächsischen Kleinstadt Sebnitz. Pfeiffer attestierte die Glaubhaftigkeit der Aussage der Mutter, die bis zu diesem Zeitpunkt kein Gehör gefunden hatte. Nach dieser Aussage hätten über 200 Einwohner der Stadt zugesehen, als ihr Sohn von rechtsradikalen Jugendlichen im örtlichen Freibad im Rahmen einer so bezeichneten „Hinrichtung“ ertränkt worden sei. In den nächsten Tagen übernahmen zuvorderst die Bild, aber auch viele andere Tageszeitungen das Gutachten ohne weitere Prüfung und lösten eine Welle der Entrüstung aus. Erst nach einer Woche erhärtete sich die gegenteilige Annahme, dass das Kind in Wahrheit verunglückt sei. Pfeiffers Gutachten hatte bis dahin aber weltweite publizistische Resonanz gefunden, tiefe Betroffenheit über die scheinbar noch immer virulenten rechtsradikalen Aktivitäten in Deutschland hervorgerufen und zum Empfang der Mutter durch den SPD-Vorsitzenden und Bundeskanzler Schröder geführt. Zu diesem Zeitpunkt lag der Unfall rund drei Jahre zurück.

    Nachzulesen unter anderem auf Wikipedia.

    Weiter so, Tetra Gun!

  2. @1up:

    Da ist einfach genug Gras drüber gewachsen.
    Weitere Beispiele: Paolo Pinkel, Cem Özdemir mit Billigkredit und Bonus-Meilen, Schäuble und der Schreiber-Umschlag, Roland Koch und die jüdischen Vermächtnisse…

Sorry, the comment form is closed at this time.