Feb 102012
 

Was unterstehen Sie sich? Welches abartige Verständnis von Demokratie müssen Sie haben? Sie wollen ein Volksvertreter sein? Und geben dem Volk auf seine berechtigten und wohlformulierten Fragen unverschämte, verlogene und widerlich ideologisierte Antworten? Ist das Ihre übliche despotische Art? Nach dem Motto: §1: Der Winkler hat immer Recht. §2: Hat der Winkler mal nicht Recht, tritt automatisch §1 in Kraft? Ist es das, ja?

Wie können Sie es wagen, wenn man Sie -wirklich anständig- nach Fakten fragt, nach Belegen für Ihre vorherigen Behauptungen, den Fragesteller als unverschämten Aggressor und Beleidiger zu verleumden? So reagieren Klein(st)kinder, wenn man sie beim Lügen erwischt.  Naja, gelogen haben Sie ja eindeutig, anscheinend ist das Ihre übliche Reaktion auf das Erwischtwerden.

http://www.abgeordnetenwatch.de/josef_philip_winkler-575-38050–f326119.html#q326119

Beim nächsten Fragesteller reagieren  Sie genauso, antworten sogar mit einer weiteren Lüge? Dann behaupten Sie noch, der Fragesteller würde mit Halbwahrheiten argumentieren? Dieser Mann ist im Gegensatz zu Ihnen ein ausgewiesener Experte! Ihre wiederholte Behauptung, das Ruger Mini 14 wäre eine Militärwaffe ist schlichtweg falsch, gelogen.

http://www.abgeordnetenwatch.de/josef_philip_winkler-575-38050–f326105.html#q326105 

Aber schön, daß mal darüber gesprochen wurde, so kann doch jeder Mitleser erkennen, wie undemokratisch und despotisch, wie ideologisch und agitatorisch Ihre verlogene Denk- u. vor allem Ihre Handlungsweise ist. Ihr Vertrauen als Abgeordneter sollten Sie damit bei jedermann verspielt haben. Treten Sie zurück und arbeiten Sie wieder als Krankenpfleger, da tun Sie mehr für unsere Gesellschaft als in der Politik. In Ihrer jetzigen Position sind Sie definitiv fehl am Platz.

Um was gings? Sehen Sie selbst: Abgeordnete und ihre kognitiven Grenzen . Langsam reichts.

Um der Politik zu zeigen, daß wir uns diese verlogene Diskussion nicht mehr gefallen lassen, sollten Sie der Bundeskanzlerin mitteilen, daß Sie einen Politikwandel bei der Waffengesetzgebung möchten. Lesen Sie bitte hier und machen Sie mit! Es dauert nur Sekunden.

https://www.dialog-ueber-deutschland.de

Jede Stimme zählt und erhöht die Chance, daß wir der Kanzlerin unser Anliegen vorbringen dürfen. Dies ist dann auch mit entsprechender Medienpräsenz verbunden! Vielleicht wacht dann ein weiterer Teil Deutschlands auf.

……………………………………………………………………………………………………………………..

  • Es gibt in diesem Land wieder Menschen, die von Presse, Funk und Fernsehen in „Goebbels-Manier“ diffamiert werden. Weil sie ein Hobby haben, das von diesen „Journalisten“ nicht akzeptiert wird.
  • Es gibt in diesem Land wieder ehrliche, unschuldige Menschen, die damit rechnen müssen, daß morgens um 6 Uhr die Polizei in ihre Wohnung will. Weil für sie das Grundrecht der „Unverletzlichkeit der Wohnung“ nur noch eingeschränkt gilt!
  • Es gibt in diesem Land wieder Menschen, die Angst um ihr ehrlich erworbenes Eigentum haben müssen. Weil für sie das Grundrecht auf Eigentum nicht mehr gilt!
  • Es gibt in diesem Land wieder Organisationen und Bündnisse, die diffamieren diese ehrlichen, unschuldigen Menschen als potentielle Mörder und Amokläufer! Weil sie erst DANN einen Grund haben, schärfere Gesetze gegen diese Menschen zu fordern.
  • Es gibt in diesem Land wieder Parteien, die stellen diese Menschen GENERELL als Gefahr für unsere Sicherheit dar. Weil ihnen eingeschränkte Grundrechte noch nicht ausreichen und sie Gesetze wie in Polizeistaaten einführen wollen!
  • Es gibt in diesem Land wieder Politiker, die zu FEIGE sind, sich schützend vor diese Menschen zu stellen. Weil sie Angst um ihre Karriere haben.
  • Es gibt in diesem Land wieder Menschen, die finden das alles richtig und korrekt! Weil es ja Recht und Ordnung ist. Und weil es ja NUR „die Anderen“ betrifft.
  • Denn eines ist wohl klar: Wer unschuldige Menschen als Mörder und Amokläufer diffamiert, sie als Gefahr für unsere Sicherheit bezeichnet, und damit einverstanden ist, daß für diese Menschen die Grundrechte nicht mehr gelten, der hätte 1933 auch die braune Uniform angezogen!

    Und Sie, liebe Leser?

    SIE wissen überhaupt nicht wer hier gemeint ist?  Dann sollten SIE sich schnellstens kundig machen!  Damit SIE nicht eines schönen Tages sagen müssen, so wie viele Menschen nach 1945:

    „Das habe ICH alles nicht gewusst…!“

     

     Michael Kuhn

    oder sogar weniger, bis zur Bundestagswahl,
    der daraufhin
    wahrscheinlich folgenden Zeitenwende für den
    Schießsport, die Jagd und das Waffensammeln,
    sowie
    dem damit verbundenen Verlust Ihrer Freiheitsrechte
    und Ihrer Sport- u. Jagdwaffen
    (auch der Druckluft- u. Kleinkaliberwaffen)

      9 Responses to “So nicht, Herr Winkler!”

    1. 100% Zustimmung

    2. Immerhin hat Herr Winkler mit seiner Exkurs über Cop Killer-Munition bei deutschen Sportschützen Licht in einen grauen Büronachmittag gebracht: Ich habe mich weggeschmissen vor Lachen.
      Später dann allerdings fand ich’s eher zum Weinen, dass ein Mitglied des Bundestages und des Innenausschusses die Chupze hat, sich zum Waffenrecht zu äußern bei so wenig Durchblick (außer natürlich was Hollywood-Streifen angeht natürlich).

    3. ANSAGE
      An die Verbotspolitiker in Bremen und anderswo: Wir werden jede Petition und jedes andere demokratisch legitimierte Mittel, jeden einzelnen Bürgerprotest unterstützen und mittragen, das dazu beiträgt, die Rechte der Legalwaffenbesitzer in Deutschland zu schützen. Ihr könnt uns weder durch Waffensteuern noch gebührenpflichtige und anlaßlose Kontrollen, noch durch soziale und mediale Ausgrenzung, noch Aberkennung von Gemeinnützigkeit oder andere Tricks in unserem Recht beschneiden. Wir werden jede Desinformation, jede Täuschung, jede Scheinheiligkeit und jede dumme Unwissenheit in diesem Kontext national und international transparent machen.

    4. Hallo zusammen,

      über viele entsprechende Links zum Thema habe ich mich so gut wie es ging informiert.

      Es ist erstaunlich, ja sogar erschreckend, was da von den sog. gewählten (Grünen) Volksvertretern von sich gegeben wird. Speziell Hr. Winkler (Abgeordnetenwatch.de), aber auch andere viel populärere. Die sollten sich mal zuvor dringend sachkundig machen, bevor sie loslegen. Es gibt bereits ein strenges Waffengesetz in der BRD, das ist auch gut so. Da ist alles Notwendige bereits (über-) reguliert und ein Überblick ist nicht ganz einfach – sogar für solche Experten aus der Politik wie Hr. Winkler incl. auch anderen Politikern – vornehmlich von den Grünen etc., die überwiegend ideologisch gepolt sind.

      Doch es noch weiter verschärfen zu wollen, ohne es bislang überhaupt so richtig verstanden zu haben, ist für mich unverständlich.

      Ich kann z.B. 20+ Waffen haben, doch sportlich schießen kann ich nur mit einer. Und das auf eine Pappscheibe in 10, 25, 50, 100 o. 300m gem. den zulässigen Bedingungen. Was ist daran schlecht?

      Dafür weise ich mich zuvor als Berechtigter aus, entrichte eine Standgebühr und es werden daraus MwSt. abgeführt – auch zum Nutzen der politischen Waffengegner. Das Geld aus der MwSt. ist für die letzendendes auch für von Nutzen, oder? Sogar wenn daraus
      Hetzkampagnien gegen uns finanziert werden.

      Und ich hatte zuvor zusammen mit meinen Kamerad(innen)en Spaß dabei und NIEMAND kam zu Schaden, ganz im Gegenteil!

      Auf jeden Fall stellt es mir so dar, daß anscheinend am grünen Wesen die Welt genesen soll und das kann ganz und gar nicht funktionieren. Denn dazu sind die Grünen aber auch global absolut zu unbedeutend und insbesondere zu Sachunkundig in Bezug auf unseren schönen Sport!!! Und Überhaupt!!!

      Gnade uns Gott, wenn die Grünen maßgeblich über das Schicksal der Bundesbürger bestimmen können, wollen tun sie es allemal und das lieber heute als morgen.

      Ich versuche, das Beste vom Schlechten zu favorisieren – auch bei den nächste Wahlen, doch Grün wird es keinesfalls sein!

      Liebe Schützengrüße

      Norbert

    5. Hallo

      es tut mir leid für ein Versäumis zum vorausgegangenen Comment

      doch so etwas wie eine Grüne Diktatur lässt (von Ferne) Grüßen

      Grüsse

      Norbert

    6. bitte diese Petition zur Bremer Waffensteuer mitzeichen – hier zu den nachfolgenden Link anklicken.

      https://petition.bremische-buergerschaft.de/index.php?n=petitionsdetails&s=1&c=date_insert&d=DESC&b=0&l=10&searchstring=&pID=389

    7. Hallo,

      das hat fast schon den Anschein, dass auf Seiten dieses grünen Politiker´s
      diktatorische Reflexe und Züge in seinen unsachlichen und unqualifizierten Äusserungen gegenüber sachlich anfragenden Bürgern,welche er zu vertreten hat, zu erkennen sind!

      Hoffentlich kommen diese Leute nicht 2013 aufgrund von wahltaktischen Mehrheitsverhältnissen an die Macht, sonst droht uns definitiv ein Staat auf Basis DDR 2.0!

      Viele Schützengrüsse,
      Jörg Rögener und Kerstin Jakob

    8. Ein „ausgewiesener Experte“ ?

      Das hast Du aber schön gesagt. Fühle mich geschmeichelt.

      Jedenfalls bestärkt mich das, in unserem Sinne weiterzumachen. Gegen volksverdummende Agitatoren und Hetzer !!!

    9. Auch ich habe ein Mail auf der Abgeordneten Seite des Herrn Winkler hinterlassen,(zumindest wollte ich das).
      Meine Anfrage wurde nicht weitergeleitet,dieses Thema(unser Thema)ist gesperrt worden.
      Wahrscheinlich ist der Krankenpfleger überfordert,und kann o.will unsere „frechen“ Anfragen nicht mehr beantworten.

      mfg.
      Achim

    Sorry, the comment form is closed at this time.