Dez 212011
 

Im Norden der Republik brennt die Ranch. Es entwickelt sich ein Flächenbrand. Keine Feuerwehr (außer St. Florian selbst) ist in Sicht. Nach dem Waffensteuer-Vorstoß der Bremer SPD sieht sich jetzt auch Arno Münster von der Hamburger SPD gemüßigt, eine ebensolche für Hamburg zu fordern. Quelle: Waffensteuer-Forderung. „Es sind einfach zu viele Waffen in der Hansestadt im Umlauf, bemängelt die SPD, die neue Daten einer Senatsanfrage vorlegt. Deshalb soll die Einführung einer Waffensteuer geprüft werden.“ Mit denselben Argumenten wie die der Bremer.

Eine kleine Anfrage an den Hamburger Senat im Vorfeld dieses -unrechtmäßigen und strafrechtlich relevanten- Vorstoßes ließ schon erkennen, welch Geistes Kind Münster ist und was er vor hatte. Er ist ein subversives Element, genau wie alle anderen Grünen, Linken und SPDler.

„Die hohe Zahl der Schusswaffen in Hamburg finde ich besorgniserregend, vor allem, wenn man bedenkt dass nach Schätzungen von Experten hinter jeder legalen Schusswaffe zwei illegale Schusswaffen im Umlauf sind.“ sagt Arno Münster. Dabei wird auch an eine Steuer gedacht, wie nach dem Vorbild anderer Bundesländer den Besitz an Waffen reduzieren könnte. „In diesem Zusammenhang verfolgen wir die Bemühungen in Bremen zur Einführung einer Waffensteuer mit Interesse“, so Münster weiter.

Dieses Vorgehen ist eindeutig Psycho-Terror, die schlimmste Stufe des Mobbings. Ein Straftatbestand. Denn: Es gibt keine Grundlage für ein solches Vorgehen, die legalen Waffenbesitzer sind die gesetzestreuesten Bürger. Mit unseren Waffen geschieht so gut wie kein Verbrechen, man will uns nur loshaben, weil wir bürgerlich-konservativ und schon deshalb erklärte Feinde der Kommunazisten sind. Geschichte soll sich wiederholen…..

Vor diesem Hintergrund sollten die aktuellen Geschehnisse um den Bundespräsidenten besondere Beachtung verdienen. Die Grünen und die SPD haben eine Demontierungskampagne gestartet, sollte der Bundespräsident deshalb zurücktreten müssen, wird aller Voraussicht nach die schwarz-gelbe Regierung zusammenbrechen.

Eine dann erforderliche Neuwahl wird nach heutigem Stand der Dinge eine grün-rote Regierung hervorbringen. Was das für den legalen Waffenbesitz bedeutet habe ich schon oft genug erklärt, bitte lesen Sie mein Blog dazu.

Aber nicht nur der legale Waffenbesitz wird von diesen Umbrüchen betroffen sein. Nein. Meine Glaskugel sagt, daß unmittelbar nach der Wahl ein Ermächtigungsgesetz, ähnlich dem vom 24.03.1933 – „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“ – erlassen werden wird. Die Kommunazisten werden schon eine Möglichkeit dazu finden, bzw. haben sie vermutlich schon gefunden.

  • Es gibt in diesem Land wieder Menschen, die von Presse, Funk und Fernsehen in „Goebbels-Manier“ diffamiert werden. Weil sie ein Hobby haben, das von diesen „Journalisten“ nicht akzeptiert wird.
  • Es gibt in diesem Land wieder ehrliche, unschuldige Menschen, die damit rechnen müssen, daß morgens um 6 Uhr die Polizei in ihre Wohnung will. Weil für sie das Grundrecht der „Unverletzlichkeit der Wohnung“ nur noch eingeschränkt gilt!
  • Es gibt in diesem Land wieder Menschen, die Angst um ihr ehrlich erworbenes Eigentum haben müssen. Weil für sie das Grundrecht auf Eigentum nicht mehr gilt!
  • Es gibt in diesem Land wieder Organisationen und Bündnisse, die diffamieren diese ehrlichen, unschuldigen Menschen als potentielle Mörder und Amokläufer! Weil sie erst DANN einen Grund haben, schärfere Gesetze gegen diese Menschen zu fordern.
  • Es gibt in diesem Land wieder Parteien, die stellen diese Menschen GENERELL als Gefahr für unsere Sicherheit dar. Weil ihnen eingeschränkte Grundrechte noch nicht ausreichen und sie Gesetze wie in Polizeistaaten einführen wollen!
  • Es gibt in diesem Land wieder Politiker, die zu FEIGE sind, sich schützend vor diese Menschen zu stellen. Weil sie Angst um ihre Karriere haben.
  • Es gibt in diesem Land wieder Menschen, die finden das alles richtig und korrekt! Weil es ja Recht und Ordnung ist. Und weil es ja NUR „die Anderen“ betrifft.

Denn eines ist wohl klar: Wer unschuldige Menschen als Mörder und Amokläufer diffamiert, sie als Gefahr für unsere Sicherheit bezeichnet, und damit einverstanden ist, daß für diese Menschen die Grundrechte nicht mehr gelten, der hätte 1933 auch die braune Uniform angezogen!

Und Sie, liebe Leser?

SIE wissen überhaupt nicht wer hier gemeint ist?  Dann sollten SIE sich schnellstens kundig machen!  Damit SIE nicht eines schönen Tages sagen müssen, so wie viele Menschen nach 1945:

„Das habe ICH alles nicht gewusst…!“

 

 Michael Kuhn

oder sogar weniger, bis zur Bundestagswahl,
der daraufhin
wahrscheinlich folgenden Zeitenwende für den
Schießsport, die Jagd und das Waffensammeln,
sowie
dem damit verbundenen Verlust Ihrer Freiheitsrechte
und Ihrer Sport- u. Jagdwaffen
(auch der Druckluft- u. Kleinkaliberwaffen)

  5 Responses to “Arno Münster (SPD Hamburg) – Ein Opportunist betätigt sich als Terrorist”

  1. Hallo Michael,

    wie 1933 (bis zum bitteren Ende im Mai 1945) werden die Verbände und Vertreter dieser (zum Staatsfeind) erklärten rechtstreuen Minderheit
    aus Angst nichts unternehmen.

    Aus Angst,
    die eigenen/persönlichen Privilegien zu verlieren,
    wenn man nicht kooperiert.

    Aus Angst,
    die Repressionen könnten noch schlimmer werden,
    wenn man nicht kooperiert.

    Aus Angst,
    am Ende alles zu verlieren,
    wenn man nicht kooperiert.

    Aus Angst
    verschließt man dann die Augen,
    weil man nicht glauben mag,
    was einem widerfährt.

    Denn mit der Angst geht die Hoffnung einher, daß irgendwann
    ja mal ein Ende der Repressionen erreicht sein muß.

    Aber die Angst verschwindet erst,
    wenn es nichts mehr zu verlieren gibt.

    Geschichte wiederholt sich.

    L.H.

  2. Hallo Michael,

    und über diese Zeilen bin ich durch Zufall gestolpert als ich bei Google nach „Kollaboration“ gesucht habe:

    Kollaboration

    „… nennt in seinem Buch drei Gründe, warum sogar […] kollaborierten:

    Erstens, sie wollten Geld verdienen,
    zweitens, sie wollten ihre eigene Haut retten und dachten, wenn sie andere […] verrieten, könnten sie der eigenen Verfolgung entgehen.
    Und, drittens, das ist besonders überraschend: Sie waren ideologisch auf der Seite der […].“

    Ich denke, die Gruppenbezeichnungen […] können beliebig an den geschichtlichen Kontext anpaßt werden; auf jeden Fall kam mir das
    ganze recht bekannt vor.

    Und das kommt mir irgendwie bekannt vor … =0/ …

    L.H.

  3. Die Partei der Vernunft und die neue Kontrollwut im bundesdeutschen Waffenrecht

    http://www.onlinepresse.info/node/2187

    Der zweite Verfassungszusatz der Bill of Rights: Ein individuelles Recht für einen kollektiven Zweck

    http://infokrieg.tv/wordpress/2011/02/28/der-zweite-verfassungszusatz-der-bill-of-rights-ein-individuelles-recht-fur-einen-kollektiven-zweck/

  4. Gorbatschow droht mit Drittem Weltkrieg, wenn 2012 nicht die sozialistische Weltregierung der Neuen Weltordnung installiert wird

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/oliver-janich/gorbatschow-droht-mit-drittem-weltkrieg-wenn-2-12-nicht-die-sozialistische-weltregierung-der-neuen-.html

Sorry, the comment form is closed at this time.