Jun 152011
 

So sieht der Plan der Grün-Roten Koalition für Bremen aus. Wahlrecht für den Miri-Clan, dafür Reduzierung der Polizeikräfte und zusätzlich Verbot von Großkaliberwaffen. Toll.

Da großkalibrige Waffen bei der Kriminalitätsentwicklung eine Rolle spielen, will Rot-Grün in den kommenden vier Jahren auf Bundesebene deren Verbot anstreben.

Das kennen wir ja schon von den Grünen aus Baden-Württemberg. Lesen Sie dazu auch hier.

Sie sehen liebe Leser, die Grünen kriminalisieren -grundlos und auf Lügen basiert- die Sportschützen, das geht bundesweit so weiter. War aber abzusehen, ich habe hier in meinem Blog schon genug dazu geschrieben.

Für bundeseinheitliche Regelungen will sich der künftige Senat auch beim Thema Integration einsetzen. Konkret geht es um eine Altfall- bzw. Bleiberechtsregelung von Ausländern. Die Zahl der Duldungen in Bremen soll weiter reduziert werden, um Betroffenen eine gesicherte Aufenthaltsperspektive zu schaffen. Zum Thema Integration gehört für SPD und Grüne das kommunale Ausländerwahlrecht, wie es schon für die Beiräte gilt. Allerdings existiert hier noch ein Dissens mit dem Bremischen Staatsgerichtshof, der verfassungsrechtliche Bedenken angemeldet hatte. Nun soll das Gespräch mit der Judikative gesucht werden, inwieweit das kommunale Ausländerwahlrecht sich im Lichte neuerer Rechtsprechung doch als verfassungsrechtlich zulässig erweisen könnte. Das Verhältnis zu den muslimischen Gemeinden in Bremen soll verbessert werden, wobei konkrete Vereinbarungen – eventuell durch einen Staatsvertrag – angestrebt werden.

Mit dem Bleibe- und Wahlrecht für die Miris will man dann auch gleich noch jegliches Deutsche in Bremen und Deutschland kaputtmachen. Da werden dann nämlich noch mehr kommen um die Annehmlichkeiten, die der deutsche Staat bietet,  in Anspruch nehmen zu können.

Die Bremer Polizei hat gegen die Miris eh‘ schon nichts zu melden, also verkleinern wir sie und legen sie mit der Bremerhavener zusammen damit erstrecht nichts mehr geht.

Die Grünen und die SPD, zumindest in Bremen,  sind in meinen Augen Staatsfeinde, an Ihren Taten sollt Ihr sie erkennen……..

Wissen Sie, liebe Leser, was das mit den legalen Großkaliberwaffen zu tun hat? Die grüne kommunistische Brut hat Angst, daß der anständige deutsche Michel, wenn er denn eventuell mal aufwacht, diese gegen sie einsetzt, nämlich dann, wenn sie ganz Deutschland an die Wand gefahren haben. Das ist der einzige Grund für die grüne Hetze gegen uns Sportschützen. Sie haben Angst, daß der ursprüngliche Zweck der Schützenvereine, der Schutz des Volkes, irgendwann mal wieder reaktiviert werden könnte. Deshalb will man ja auch vorsorglich schon das Lichtgewehrschießen für Jugendliche ebenfalls verbieten, nur damit niemand mehr an einer Waffe ausgebildet wird.

Was hat das aber mit illegalen Waffen zu tun? Nun, die libanesischen Kulturbereicherer haben eine Tradition, die sie nur in Deutschland ausleben dürfen, nirgends sonst in der Welt. Sie dürfen illegale Waffen besitzen, ist zwar verboten, aber dennoch ungestraft. Traditionen müssen schließlich bewahrt werden. Die Aufbewahrung der Waffen muß auch nicht kontrolliert werden, bei denen wird gar nichts kontrolliert. Die Miris und deren Kalaschnikows werden die Grünen aber dann, wenn’s wie oben beschrieben, so weit ist, brauchen, um uns Deutsche im Zaum zu halten. Das werden die gerne tun, sie fangen ja schon seit längerer Zeit damit an. Und für ihr Wahl- und Bleiberecht müßen sie sich ja auch noch bedanken, da sind sie ganz Ehrenmänner……

Das sagen grüne Politiker zu diesem Thema: Paukenschlag. Oder hier, bei Youtube.

So. Und ich sage, wer jetzt noch in Zukunft – als Sportschütze, Jäger, Waffensammler, Altbesitzer oder auch Erbe, als Waffenbesitzer – die Grünen oder die SPD wählt hat einen an der Waffel. So dumm kann man doch nicht sein, oder?

Hier steht das Drama zum Nachlesen im Weser-Kurier.

Michael Kuhn 

  4 Responses to “Deutsche (legale) Waffen raus – Ausländer mit illegalen Waffen rein”

  1. Ich sehe solche Äußerungen aus der rot-grünen Ecke durchaus positiv: Denn hier zeigt sich – wenigstens dem politisch (mit-)denkenden Bürger – unverblümt die ideologische Stoßrichtung dieser Parteien, in absoluter Klarheit, kompromißlos. Jedem Deutschen wird im Detail vor Augen geführt, was er von diesen Leuten zu erwarten hat, wenn er sie weiterhin, auf Länder- oder Bundesebene, durch seine Stimme in die Regierungsverantwortung nimmt. Und dies keineswegs nur im Bereich des Waffenrechts! Somit wird eine hervorragende Grundlage für zukünftige Wahlentscheidungen geboten. Hinterher sollte sich niemand mehr herausreden, er habe es nicht schon vorher gewußt oder zumindest wissen können! Inwieweit der bekannte Spruch „Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber!“ seine Berechtigung hat, wird sich demnach in gar nicht mehr ferner Zukunft zeigen. Allzuviele Hoffnungen würde ich mir als Legalwaffenbesitzer in Deutschland aber nicht mehr machen, ohne pessimistisch klingen zu wollen.

  2. Mal ganz abgesehen davon, daß sich bei diesen linksgrünen Toleranzfundamentalisten ( die keine Meinung als die eigene tolerieren ) augenscheinlich noch nicht herumgesprochen hat, daß auch kleinkalibrige Waffen genauso tödlich sind wie die dicken Pillen. Kommt immer darauf an, wohin man damit trifft. .22 lfb – das meist unterschätzteste Kaliber überhaupt.
    Und bringen wird ein Verbot rein gar nichts, denn die bösen Buben scheren sich ja um die Verbote ohnehin nicht. Das allses ist wie immer rotfaschistisches Gehabe grün lackiert.

  3. Zitat: „Ich sehe solche Äußerungen aus der rot-grünen Ecke durchaus positiv: Denn hier zeigt sich – wenigstens dem politisch (mit-)denkenden Bürger – unverblümt die ideologische Stoßrichtung dieser Parteien, in absoluter Klarheit, kompromißlos.“

    Wenn es nur so wäre! In meinem eigenen Freundes- und Bekanntenkreis muss ich immer wieder feststellen, dass die Leute den durch die Medien gefilterten Informationen Glauben schenken. Denkt ihr wirklich auch nur einer liest aufmerksam das Wahlprogramm und denkt dann auch noch darüber nach? Ich möchte wetten das tun höchstens 5% der Grünen Wähler! Wenn überhaupt …

    Es ist auch an uns entsprechend Aufklärung zu betreiben!

    Vielen Dank Michael, für den informativen Blog!

Sorry, the comment form is closed at this time.