Mai 122009
 

Unsere Politclowns entblöden sich nicht, nun als eine Art Test-Schnellschuß, das Paintballspiel verbieten zu wollen. Als ob jeder Paintballspieler ein potentieller Attentäter wäre. Es scheint aber so, daß das Paintballspiel eine bessere Lobby bei der Presse hat als der „andere“ legale Waffenbesitz.

Der Tagesspiegel und der Spreeblick zeigen die verlogene Dummheit unserer Möchtegern-Weltverbesserer aus den Parteien auf. Dieselben Argumente treffen natürlich auch auf Großkaliberwaffen zu.

Vielleicht werden in Zukunft auch endgültig die bösen, bösen Küchenmesser und Benzin verboten? Das 16-jährige Mädchen aus St.Augustin konnte nur mit viel Glück (von einer Mitschülerin!) an der Durchführung Ihres Planes gehindert werden. Ich will mir gar nicht vorstellen wieviel Tote und Verletzte es bei günstigster Plazierung der Brandsätze in dieser Schule gegeben hätte. Unsere Anscheinspolitiker aber anscheinend auch nicht.

Ach übrigens – Gewalt ist jung und männlich –  (SPD/Wiefelspütz) es hat sich damit bewahrheitet daß auch andere als legale Waffenbesitzer gewalttätig sind……

Nochmal zur Erinnerung: Nur die FDP ist gegen eine Verschärfung des Waffenrechts, alle andere Parteien wollen den privaten Waffenbesitz mehr oder weniger abschaffen. Wenn nicht noch vor den Wahlen, dann danach! 

 Posted by at 10:53

Sorry, the comment form is closed at this time.