Mrz 192010
 

Frau Katrin Altpeter (SPD), MdL BaWÜ, hat den Vizepräsidenten des Deutschen Schützenbundes, Herrn Kohlheim eine falsche Aussage in den Mund gelegt und wurde dafür zu Recht kritisiert. Nicht nur daß Sie lügt (nicht zum ersten Mal) und gegen die Sportschützen hetzt, nein, Sie hat auch kein Rückgrat.

Bemerkend, daß sie beim Lügen erwischt wurde, erlaubt sie sich schon den nächsten Hammer, sie läßt Herrn Kohlheim eine Antwort zukommen. Und zwar nicht von ihr geschrieben, (was man aufgrund der Schwere des Vorfalls hätte erwarten können), nein, Sie läßt sich durch ihren parlamentarischen Berater vertreten. Das ist nicht nur feige sondern schlichtweg eine Unverschämtheit. Da sieht man wieder mal, wieviel unsere höchsten Vertreter diesen Politikern wert sind. Nichts.

Im Text des Schreibens ist kein Wort wirklichen Bedauerns oder einer Entschuldigung zu finden, die Ausrede mit dem Paintballspiel kann nicht zählen, denn darüber wurde gar nicht diskutiert. Wieder mal gelogen. Wie immer.

 Posted by at 18:52

Sorry, the comment form is closed at this time.