Dez 102009
 

Entweder hat Herr Mappus endgültig erkannt was Sache ist oder er hat Kreide gefressen. Ich denke das erstere, denn schon auf der Megaveranstaltung in Forst hat er sich -damals noch fast gezwungen- ähnlich geäußert. Nun wird er sich an seinen Taten messen lassen müssen.

Zitat DWJ: „Eine Verschärfung des Waffenrechts wird in der öffentlichen Diskussion häufig mit einem vermeintliches Allheilmittel für ein Mehr an Sicherheit gleichgesetzt“, sagte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Stefan Mappus nach dem Treffen in Stuttgart.
„Sechs Novellen in sieben Jahren zeigen, dass das Waffengesetz zu einer beliebten Spielwiese für politischen Aktionismus geworden ist“, so Mappus weiter. Dieser diene jedoch meist nicht der Sicherheit, sondern drohe stattdessen Jäger und Schützen zu Unrecht zu stigmatisieren. Dadurch werde nicht zuletzt die wichtige und erfolgreiche Jugendarbeit der Schützen- und Jagdverbände unnötig erschwert, sagte Mappus.

Mal schauen ob er als Ministerpräsident in BaWü zu seinen Worten stehen wird. Sein Koalitionspartner wird ihm aber sicher auf die Sprünge helfen. Ich kann mir gerade ein Grinsen nicht verkneifen……

 Posted by at 00:14

Sorry, the comment form is closed at this time.